Stand auf den Rosentagen

Die 18-jährige Siegsdorferin setzte sich gegen ihre Konkurrenz durch – Konzentration aufs Abitur

Traunstein hat eine neue Rosenkönigin: Mit rund 40 Prozent setzte sich Alica Heindl aus Siegsdorf gegen ihre vier Konkurrentinnen durch. Die 18-jährige Schülerin wird als neue Rosenkönigin die siebten Traunsteiner Rosentage vom 9. bis 11. Juni repräsentieren.

»Ich kann es noch immer so gar nicht richtig glauben«, erzählt die 18-Jährige überglücklich im Gespräch mit dem Traunsteiner Tagblatt. »Aber ich bin wahnsinnig stolz darauf, dass ich gewonnen habe.« So habe sie zwar aufgrund der großen Unterstützung gehofft, dass es klappen werde, dass es am Ende aber tatsächlich gereicht hat, damit hat Alica nicht gerechnet. »Die Konkurrenz war nämlich ganz schön groß.« So seien ihr alle Kandidatinnen sympathisch gewesen, alle hätten den Sieg verdient.

Bisher weiß nur ihre Familie Bescheid

Nach Ende der Abstimmung waren die 18-Jährige und ihre Familie schon ganz nervös und warteten gespannt auf das Ergebnis. Als dann der Anruf kam, dass sie die neue Rosenkönigin ist, war die Schülerin gerade alleine zu Hause im Garten und hatte zunächst niemanden, mit dem sie ihre Freude teilen konnte. Doch gleich, nachdem der »erste Schock« weg war, hat sie ihre Mama angerufen, die gerade auf dem Weg in den Urlaub war. »Auch bei ihr war die Freude riesengroß«, so Alica, denn ihre Mama war beim Stimmensammeln ihre größte Unterstützerin. Gleich danach informierte die Schülerin ihren Papa und ihre Schwester, die sich ebenfalls mit ihr freuten. »Allen anderen habe ich noch nichts verraten«, sagt Alica. Deswegen ist sie jetzt vor allem ganz gespannt, wie ihre Freundinnen darauf reagieren, dass sie die neue Rosenkönigin ist.

Bevor es für die Siegsdorferin als Rosenkönigin aber richtig losgeht, stehen für sie ab Anfang Mai erst einmal noch die Abiturprüfungen an. Zwar sei die Vorfreude auf die Rosentage jetzt schon ziemlich groß, doch zunächst möchte sich Alica auf die Prüfungen konzentrieren, wie sie sagt. »Danach kann ich mich umso mehr auf alles, was auf mich zu kommt, freuen und auf die ganzen Aufgaben, die ich übernehmen darf.«

Neben der Unterstützung ihrer Familie und Freunde hatte Alica auch unsere Leser auf ihrer Seite. »Es wurden dieses Mal fast 4000 Stimmen abgegeben«, ist Thomas Miller, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, zufrieden. Er gratulierte der neuen Rosenkönigin mit einem schönen Blumenstrauß. Wie Miller weiter sagt, entfielen fast 1600 Stimmen auf die 18-jährige Siegsdorferin. Mit rund 1200 Stimmen folgte Anna-Lena Finkenzeller aus Siegsdorf auf dem zweiten Platz. »Insgesamt hatten wir dieses Jahr aber fünf sehr sympathische Kandidatinnen, von denen es jede verdient hätte, Rosenkönigin zu werden«, so das Fazit von Miller.

Jar/Traunsteiner Tagblatt

Gratulation Rosenkoenigin 17

Alica Heindl (Mitte) aus Siegsdorf ist die neue Traunsteiner Rosenkönigin. Mit einem bunten Blumenstrauß gratulierten ihr Angela Miller, Geschäftsführerin der Traunstein erleben GmbH und Thomas Miller, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Traunstein. (Foto: Artes/Traunsteiner Tagblatt)

 

Fanpost der Traunsteiner Rosentage

Wollen Sie regelmäßig die Fanpost der Traunsteiner Rosentage per Newsletter erhalten? Melden Sie sich hier an.